Brotbackautomaten im Vergleich

Mit einem Stromverbrauch von 10 Cent pro Brot arbeitet ein Brotbackautomat günstiger als ein herkömmlicher Backofen. Aber nicht nur deswegen sind diese Geräte so beliebt. Sie haben komplette Backprogramme, wie zum Beispiel für süßes-, Hefe- oder Malzbrot, aber auch Programme für Kuchen und Desserts. Sie sind vielseitig einsetzbar. Das macht sie so beliebt. Hier unsere Top-Geräte.

Artikel
Marke
Eigenschaften
Bewertung
Details

Country-Life
600 Watt

8695
600 Watt
  • 12 gespeicherte Programme+1 programmierbares Eigenprogramm
  • für Brotgewicht zw. 750-1000 g
  • Zeitwahltaste, 3 Bräunungsgrade, Warmhaltefunktion
  • Amazon Bestseller

68415 Top Edition
615 Watt
  • 11 gespeicherte Programme+1 programmierbares Eigenprogramm
  • bis zu 13 Std. vorprgrammierbar
  • Pausefunktion um Zutaten einzufüllen
  • Bräunungsgrad & Brotgröße wählbar

BBA 3365
700 Watt
  • 11 Backprogramme, 34 Kombinationsmöglichkeiten
  • 3 Krustenbräunungsstufen, Warmhaltefunktion, Timer
  • Vollkorn-, Marmelade-, Schnellprogramm

OW3101 Uno
700 Watt
  • für 500, 750 & 1000 g Brote
  • 2 Diät-Brotprogramme
  • insg. 15 Brotprogramme
  • Timer, Warmhaltefunktion, Rezepte
 

Classics
660 Watt
  • 12 Backprogramme
  • Spezialprogramm für Malzbrote
  • für 450, 700 & 1000 g Brote
  • 3 Bräunungsstufen, Warmhaltefunktion, Timer
 

Tipps & Tricks

Backbrotautomaten sind voll im Trend. Sie sind nicht nur sehr einfach zu bedienen, sondern sehr praktisch für alle, die auf eigene Ernährung achten und volle Kontrolle über die verwendeten Zutaten haben wollen. Backautomaten gibt es in verschiedenen Größen, bzw. sie bieten die Möglichkeit, Brote in verschiedenen Größen zu backen. Welcher für Sie der richtige ist, hängt immer von Ihren individuellen Wünschen ab. Sie unterscheiden sich nicht nur in den Funktionen, sondern mehr in der Qualität und somit im Preis. In der Preisklasse zwischen 60 und 90 Euro gibt es bereits gute Geräte. Sie alle bieten mehr als nur das Brotbacken an. Man kann mit denen sogar Marmelade herstellen. Die Teigmenge, die man verarbeiten kann, ist meist variabel und liegt zwischen 400 und 1500 Gramm, in unseren Bestenliste bis 1000 Gramm. Bei den meisten ist die Backform grundsätzlich antihaftbeschichtet damit der Teig nicht kleben bleibt. Auch die Option, den Bräunungsgrad einzustellen, mit dem Timer die Zeit der Fertigstellung zu bestimmen oder mit der Pausetaste den Backprozess abzubrechen um Zutaten einzufüllen gehören zu den Extras dieser Geräte. Die praktische Warmhalteautomatik ermöglicht es, dass die Brote warmgehalten oder wieder aufgewärmt werden können. Alle getesteten Geräte sind einfach zu handhaben, da man eigentlich nur die Zutaten einfüllen und das passende Programm auswählen muss. Die Brote sind gleichmäßig aufgegangen und waren in gewünschten Bräunung auch gut durchgebacken. Sie liessen sich auch mühelos aus der Form rausnehmen. Der Testsieger von Klarstein ist nicht nur der Beste im Test, sondern durch seinen beleuchteten Innenraum ein Highlight-Gerät. Genießen Sie Ihr frisch gebackenes knuspriges Brot.