Jogger im Vergleich

Jogger bzw. Laufkinderwagen wurden auf Herz und Niere geprüft und getestet. Wie sie sich für die Straße, Park- , Feld-, Wiesen- oder Waldwege eignen und wie deren Alltagseinsatz, Wendigkeit, Qualität, Schutz und Komfort ist. Sie sind relativ teuer, müssen aber auch einiges aushalten.

Artikel
Marke
Eigenschaften
Bewertung
Details

Bob Revolution CE
10 kg
  • für Kids von 6 Monate bis 17kg
  • feststellbares Drehrad für hervorragende Manövrierbarkeit, einstellbare Federung
  • Feineinstellung der Spurführung
  • 2-Schritt Faltmechanismus, 5-Punkt-Gurt

Joggy S
10 kg
  • schwenkbare Vorderräder, große Luftreifen
  • großes Schlummerverdeck, abnehmbarer Sicherheitsbügel, stabiles Metallgestell
  • 5-Punkt-Gurt, Sicherheitsbügel abnehmbar
  • 3-fach verstellbare Rückenlehne bis zur Ruheposition, Feststellbremse hinten

Viper
9,6 kg
  • große Räder, für jedes Gelände geeignet
  • höhenverstellbarer Schieber
  • 5-Punkt-Gurt, Sitzbreite 33 cm
  • Länge der Sitz-/Liegefläche 18/77 cm
  • Amazon Bestseller

SAMAX 2 in 1
19 kg
  • ab 18 Monaten, vollgefederte Hinterachse
  • Montage und Demontage ohne Werkzeug
  • Rollverdeck mit Fliegengitter + Regenschutz
  • kinderleichter Auf- und Umbau vom Jogger zum Fahrradanhänger für 1-2 Kinder

GT3 Completo Luna
14 kg
  • große Lufträder, 5-Punkt-Gurt
  • einstellbares Dämpfungssystem für unterschiedliches Gelände
  • Inklusive Regenschutz, Fußdecke, Verdeck, Netzkorb und Getränkehalter
  • Fußstütze in 2 Positionen einstellbar
  • teuer
 

Speedi-Set
13 kg
  • inkl.Kinderwagen- + Sportwageneinsatz
  • für jedes Gelände geeignet, einfach zusammenzuklappen
  • großer Sitz bis Liegeposition verstellbar
  • inkl. Kinderwagenaufsatz, Einkaufskorb, Sonnenverdeck, Spielbügel, Sonnenschirmclip und Adapter für alle Maxi-Cosi Babyschalen