Standmixer im Vergleich

Ein Standmixer muss gut mixen und pürieren können. Auch Smoothies sollten kein Problem sein. Die variable Regulierung der Geschwindigkeit über einen Drehregler ist eines der wenigen Merkmale, die einen Unterschied unter den besten Geräten ausmachen.

Artikel
Marke
Eigenschaften
Bewertung
Details

Kult pro
1400 Watt

21350-56
300 Watt
  • 1 Geschwindigkeitsstufe
  • 4-flügelige Edelstahlmessereinheit
  • Automatischer Start beim Herunterdrücken des Behälters
  • 2 BPA-freie Kunststoffbehälter inkl. Deckel
  • nur 600 ml Volumen
  • Bestseller bei Amazon

HR2096/00 Avance
800 Watt

BR-600
300 Watt
  • 2in1-Aufsatz: Mix- & Trinkflasche (600 ml)
  • Behälter, Einsatz & Deckel spülmaschinenfest
  • Transportdeckel mit Trinkverschluss & Griff
  • Zerkleinert auch Nüsse, gefrorene Fruchtstücke, Eis
  • kleines Volumen

Essentials
600 Watt
  • 2 Geschwindigkeitsstufen
  • 1,5 Liter Glasbehälter, Soft-Touch Deckel
  • Ice-Crush- & Impulsfunktion
  • herausnehmbares Edelstahlmesser
 

JB 3060
800 Watt
  • 5 Geschwindigkeitsstufen & Turbostufe
  • ThermoResist Glas auch für heisse Speisen
  • Mixbehälter mit Dreiecksform
  • Teile Spülmaschinengeeignet
 

MX 850
850 Watt
  • stufenlose Drehzahlregulierung, 4-flügeliges Edelstahlmesser
  • Smoothie, Clean, Pulse & Ice Crush-Funktion
  • 1,8 Liter Glaskrug mit Skalierung, abnehmbarer Deckel mit Nachfüllöffnung
 

Tipps & Tricks

Der beste Standmixer im Test ist der von WMF. Sein Cromargan Gehäuse sieht nicht nur sehr edel aus, er überzeugt auch durch seine Mixergebnise. Seine variable Geschwindigkeitseinstellung, sowie Smoothie-, Ice Crash- und das Intervall-Programm machen das Gerät sehr flexibel einsetzbar. Der Glaskrug ist mit seinen 1,8 Liter Umfang groß genug, um großes Volumen in einem Gang zu bearbeiten. Er ist sehr stark und als einziger im Test mit beeindruckenden 1400 Watt ausgestattet. Die Anordnung der Edelstahlmesser ist besonders. Sie sind als vier Flügel angeordnet, sodass die tolle Mixwirkung sehr schnell erzielt wurde. Bei Zubereitung von grünen Smoothies hat er auch seine Stärke gezeigt, da gerade Wildkräuter und grünes Blattgemüse oft sehr faserig und somit schwer zu zerkleinern sind. Das Bedienfeld ist beleuchtet und der Glaskrug hat im Deckel eine Nachfüllöffnung. Weitere Details, die das hochwertige Gerät schick und gleichzeitig auch sicher machen. Der Standmixer lässt sich auch nicht einschalten, wenn der Glaskrug nicht aufgesetzt ist. Diese Qualität hat aber seinen Preis. Da ist der Topseller von Russel Hobs sehr günstig. Dafür kann er aber auch viel weniger bieten, sowie kleines Volumen in einem Gang bearbeiten. Daher ist vor dem Kauf eines Standmixers erstmal zu entscheiden, wofür man den einsetzen möchte und ob man sich ein platzsparendes einfaches Gerät oder eine hochwertige Küchenmaschine zulegen will. Wer sich hier nicht entscheiden kann, hat die Möglichkeit, sich noch im 'Mittelfeld' nach einem Gerät umzuschauen. Marken wie Bosch oder Braun bieten hier Standmixer mit guter Leistung zum guten Preis.

Weitere Topseller in der Kategorie Mixer